Achtgeben,
das neue Highfiven.
Ein Freund1

1 — to:nulleins

Eine schwebende Geschichte.

Kein Gedicht.

Wir werden lethargisch sein.
Mutterboden im Schoß.
Hände falten zu Pfauenaugen.
Die Hitze wird uns in die Knie zwingen,
uns legen,
im Innenhof ein kühlwarmes, blank ausgestrecktes Hinterteil,
ein schmalhüftiger Junge dazwischen,
wird toben, lügen, Trieb stocksteif nennen.

Wir werden sehen, vergnüglich Zeit um die Ecke bringen, mit angewinkelten Knien, die Arme darauf, auf Dächern sitzen, über der Stadt. Wir werden werfen, uns ins junge Korn, verwerfen, überzeichnen, überbewerten, Sturzbäche werden regnen. Es wird schlimm sein. Wir werden uns unterstellen müssen, klatschnass werden wir sein, wie Tauben, und riechen werden wir, wie Beton duftet, als wäre er, mit ihm die ganze Stadt, nur natürlich gewachsen. Moos werden wir sein und Lichtung. Wir werden fort sein. Unauffindbar. Offensichtlich versteckt, gehalten in Freundesarmen. Wir werden brennen, werden wir. Es ertragen, Durst wird uns auslöschen, und die tiefkühle See uns kränken, weil sie Fern- durch Heimweh ersetzt. Wir werden weinen, vor Freude, in Trauer, vor kaum gesehen Glück, zürnend Zirpen, und stolzieren dazu. Wir werden verletzt sein und aufstehen und sagen und sorgen dafür dass der Laden wieder läuft. Wir werden es nicht besser gewusst haben können.

auch (nicht verwendet):

Lampions
Wimpel
Fahrrad

. Kategorie Wandel. Tag menschlich.

-

 

Steinbart

Lisa

Moritz

Sophia

Herzscheiße

Claude

Maike

Ben

Delphinehauen

Oh, orinoco

Anna Chillmaey

Someone.

Judith

Lenecorso

Dethjunkie

Basti

Sarah

Wolke

Emil

Roman

Sunny

S

Frank

Frau Casino

 

Artikel

 

Wandel

Revolte

Uebersee

Wald

Vertrauen

 

Creative Commons Licence